Es wird höchste Zeit aufzuwachen!

19.08.2020



Die Motivation dieser Homepage war ausschließlich darin begründet, auf meine beiden Comedy Bücher aufmerksam zu machen. Geschrieben habe ich diese einfach, weil es mir Spaß gemacht hat, doch was ich nun schreibe macht mir eigentlich keinen Spaß. Es geht nämlich um ein brisantes Thema, das gerade unsere Gesellschaft spaltet und maßgeblichen Anteil daran haben Politik und Medien. Es dürfte unschwer zu erraten sein, dass es sich hierbei um Corona handelt. Warum fasse ich so ein heißes Eisen überhaupt an? Nun, weil ich mit Erschrecken beobachten muss, dass so wenig Menschen bemerken, dass unser System immer mehr totalitäre Züge annimmt. Normal ist es ja schon so offensichtlich, dass man es nicht übersehen kann, doch wie es scheint ist ein Großteil der Bevölkerung regelrecht medial benebelt. Anders ist es nicht zu erklären, dass nur so wenige die derzeitige Berichterstattung kritisch hinterfragen. Für mich bestätigt sich hier einmal mehr die Aussage von Mark Twain: Es ist leichter die Menschen zu täuschen, als sie zu überzeugen, dass sie getäuscht wurden.


Nicht nur das ist zutreffend, sondern auch die Tatsache, dass wir, sofern eine Lüge nur oft genug wiederholt wird, dazu neigen, sie als Wahrheit anzunehmen. Leute werden dann sogar regelrecht wütend, wenn jemand etwas anderes behauptet. Selbst die besten Argumente prallen ab, wie Wasser an einer Glasscheibe, weshalb sich vielleicht auch viele über diese Zeilen ärgern werden. Doch es gibt einen ganz bestimmten Grund warum es mir so wichtig ist auf die derzeitigen Missstände hinzuweisen und dieser lautet: „Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf!“ Ich gebe gerne zu, wenn ich gerade im besten Schlaf bin, bin ich auch nicht gerade erfreut, wenn ich geweckt werde. Doch angenommen, mein Haus brennt, wäre ich dann etwa auch sauer, wenn mich jemand wecken würde? Bildlich gesehen befinden wir uns genau in dieser Situation, daher ist dieser Beitrag eine eindringliche Warnung, aufzuwachen ehe es zu spät ist. Egal ob man es nun wahrhaben will oder nicht, seit der Corona-Krise ist die Berichterstattung der Mainstream-Medien an Einseitigkeit kaum noch zu überbieten.


Zwar ist dies nicht gänzlich neu, denn es war ein schleichender Prozess, der sich schon seit einigen Jahren abgezeichnet hat. Doch nun sind wir an einem Punkt angelangt ist, an dem man sich fragen muss, worin sich der sogenannte Qualitätsjournalismus noch vom Staatsfernsehen der ehemaligen DDR unterscheidet? Man muss schon bewusst die Augen vor der Realität verschließen, um nicht zu bemerken, dass es zu bestimmten Themen nur eine Meinung geben darf. Ob das jetzt die Klimadebatte, der Genderwahnsinn, die Flüchtlings-Politik oder die Corona-Maßnahmen sind, im Mainstream finden nur jene Wissenschaftler und Experten Gehör, die ins gewünschte Meinungsbild passen, alle Abweichler hingegen werden aufs Übelste diffamiert und aus dem öffentlichen Diskurs verbannt. Ja man kann ohne Übertreibung sagen, dass jene, die eine kritische Stimme erheben, medial geteert und gefedert werden. Argumente oder Fachwissen spielen hierbei überhaupt keine Rolle, wer den Regierungskurs nicht teilt, wird üblicherweise in die rechte Ecke gestellt, gilt als Verschwörungstheoretiker oder Nazi und wehe, wer sich mit solchen bösen Menschen einlässt. Im Zuge dessen kam es bereits massenweise zu Zensuren im Internet. Selbst Beträge von anerkannten Wissenschaftlern und Professoren fielen dieser Einschränkung der Meinungsfreiheit zum Opfer, nur, weil deren Meinung vom Regierungskurs abweicht und sei es nur, weil politische Maßnahmen kritisch hinterfragt wurden. 

 

Ebenso ist zu beobachten, dass sich ein neues Pharisäertum entwickelt hat, bestehend aus Menschen, die sich für moralisch haushoch überlegen halten. Sie reden sehr viel von Toleranz, doch wehe jemand schert aus dem von ihnen vorgegebenen, immer enger werdenden Denkrahmen aus. Diese modernen Sittenwächter wachen sogar über unsere Sprache. Sie gehen dabei so akribisch vor, dass wirklich jeder Stein umgedreht wird, um vermeintlich "rassistische oder diskriminierende" Wörter aus dem Sprachgebrauch zu verbannen; jüngstes Beispiel "Zigeunersoße". Doch zeitgleich verroht unsere Sprache derart, dass selbst die übelsten Schimpfwörter und die derbste Gossensprache unzensiert für medientauglich befunden wird. 

 

Doch kommen wir wieder zurück zum Ausgangsthema und dem damit verbundenen medialen Framing, das nur darauf abzielt, jedem zu verdeutlichen, dass es beim Thema Corona nur eine erlaubte Meinung gibt und das ist die Regierungsmeinung. Abweichler werden als Covididioten beschimpft, ebenso hat man Begriffe wie Maskenverweigerer oder Coronaleugner kreiert, um keinen Zweifel aufkommen zu lassen, dass wer auch immer es wagt, kritische Gedanken zu äußern, eine Bedrohung für die Gesellschaft ist. Doch kann man wirklich jeden, der die Verhältnismäßigkeit der Regierungsmaßnahmen infrage stellt, als Coronaleugner bezeichnenden? Leugnen kann man doch nur Tatsachen, doch Tatsache ist, dass alle politischen Entscheidungen auf einen nicht verifizierten PCR-Test gegründet sind. Die Frage, ob die positiv Getesteten überhaupt Krankheitssymptome haben fällt ebenso unter den Tisch, wie die Überlegung, ob das Gesundheitssystem überlastet ist. Bitte nicht falsch verstehen, ich will Corona nicht generell verharmlosen, aber um die Gefahrenlage richtig einschätzen zu können, muss genau das analysiert werden. Ebenso ist die Frage nach der Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen mehr als berechtigt. Und ein ganz entscheidender Punkt hierbei ist die Überlegung, worauf das Ganze hinausläuft? 

 

Wenn wir 1+1 zusammenzählen läuft es auf das hinaus, was Bill Gates in den Tagesthemen verlauten ließ und das war die Ankündigung: „Wir werden 7 Milliarden Menschen impfen!“ Kann es denn wirklich sein, dass ein im Schnellverfahren entwickelter Impfstoff unsere Rettung ist? Dass hierbei sogar RNA-Impfstoffe favorisiert werden, obwohl bislang nie ein derartiger Impfstoff zugelassen wurde, sollte doch zumindest von gewissenhaften Journalisten kritisch hinterfragt werden. Wenn man hierzu seinen gesunden Menschenverstand (der in der Corona-Krise offensichtlich vielen abhandengekommen ist) einschaltet und die einfache Grundregel beachtet, die da lautet, Risiko und Nutzen abzuwägen, dann muss doch wohl jedem einleuchten, dass Corona nicht das gefährliche Killervirus ist, das einen derartigen Menschenversuch, der dem Öffnen der Büchse der Pandora gleichkommt, rechtfertigt. Wer sagt denn, dass durch die Impfung nicht ein viel größerer Schaden angerichtet wird, als das Virus allein je anrichten könnte? Davon abgesehen, ist doch auch bekannt, dass Viren ständig mutieren, eine Impfung müsste somit ständig erneuert werden und worauf wird das wohl hinauslaufen, wenn nicht darauf, dass es zu einem Immunitätsausweis kommen wird? Wer dann nicht immer die aktuelle Impfung nachweisen kann wird aus dem öffentlichen Leben ausgeschlossen. Ich empfehle jedem, der den derzeitigen Einwicklungen sorglos entgegenblickt, sich eingehend mit dem Thema Impfung zu befassen. Ich bin kein genereller Impfgegner, aber die derzeitigen Entwicklungen sind äußerst besorgniserregend, weshalb sich die berechtigte Frage stellt, ob es hier wirklich um das Wohl der Bevölkerung oder um den Profit der Pharmaindustrie geht? Ein sehr aufschlussreicher Beitrag zu diesem Thema ist die Arte-Dokumentation "Profiteure der Angst"1 Ebenso verlinke ich nachfolgend weitere Beiträge. 

 

Abschließend möchte betonen, dass ich in keiner Weise von diesem Beitrag profitiere, mir geht es nur darum, ernstlich davor zu warnen, einfach nur wegzusehen und alles mitzumachen. Denn je mehr Leute das tun, je wahrscheinlicher entwickelt sich das alles zu einer Gesundheits- und Hygienediktatur. Ist das die Zukunft, die wir uns und unseren Kindern wünschen, wollen wir wirklich einen totalitären Überwachungsstaat?

 


Dieser Beitrag darf gerne geteilt werden. 





Beitragsempfehlungen:


1: https://www.youtube.com/watch?v=UraMts_nO9M


https://www.youtube.com/watch?v=0n8sqeWK_RI


https://www.youtube.com/watch?v=0n8sqeWK_RI


https://www.youtube.com/watch?v=TqWqIjVNbMM 


https://www.youtube.com/watch?v=libQ-GjuNn8


https://www.evangeliums-botschaft.de/hat-der-staat-seine-grenzen-ueberschritten.html


https://www.youtube.com/watch?v=A-JDXg0nSkI


https://www.youtube.com/watch?v=bsgBM6yHBZ8



Es wird höchste Zeit aufzuwachen!