Neues von Alfon

22.01.2018

Wer Lesen kann, ist bekanntlich im Vorteil. Dies gilt insbesondere in Sachen Alfon-Kunde. Leider ist das lehrreiche und nicht zuletzt hilfreiche Material der Alfon-Bücher immer noch nicht in den deutschen Kinos gelandet. Warum die Filmindustrie die bedeutenden Alfon-Werke ignoriert, ist fraglich. Trotz unzähliger Protest- und Unterschriftaktionen zahlreicher Alfon-Retter, hat sich bislang noch kein Sender der Verantwortung gestellt, dieses wichtige Kulturgut zu verfilmen. Dabei wurden bereits die ersten Auflagen der Alfon-Bücher regelrecht mit Sonderpreisen überhäuft. Darüber hinaus gilt das Alfon Büchle als heißer Anwärter für die Auszeichnung mit den grünen Punkt. Doch trotz dieser vielen Auszeichnungen, führt für wahre Alfonologen kein Weg an den Alfon-Schriften vorbei. Was dem Rest der Welt vorborgen bleibt, können natürlich nur wahre Alfon-Experten beurteilen. Jener erlesenen Fangemeinde widme ich die neu überarbeitete Buchreihe mit dem Titel: Der geistige Tieftaucher Alfon B.

Geplant ist eine zweiteilige Geschichte, die direkt an das kostenlose Alfon-Büchle anknüpfen wird. Der Titel von Teil 1 lautet: Ist denn Alfon noch zu retten?

Teil 2 soll dann der schon seit Langem geplante, und leider bislang nie veröffentlichte, Titel: „Vom Obdachlosen zum Millionär“ sein.

Auch wenn es sich bei der Überwachungskampagne des tollpatschigen Alfon Bommel um eine humorvolle Erzählung handelt, enthält die Geschichte zwischen den Zeilen eine Botschaft, die keiner verpassen sollte. So Gott will, soll dieses Jahr Teil 1 veröffntlicht werden. Vorab besteht, wie erwähnt, die Möglichkeit zum kostenlosen Download der Vorgeschichte zur zweiteiligen Bücher-Reihe. Leser denen das Alfon-Büchle gefällt, dürfen es gerne weiterempfehlen. Immerhin kostet es nichts außer ein wenig Zeit :-)

Bezüglich des Veröffentlichungstermins von Teil 1 der Buch-Reihe, werde ich an dieser Stelle immer die neusten Informationen weitergeben.

Bis dahin viel Spaß beim Lesen des Alfon-Büchles. Für konstruktive Kritik und Anregungen bin ich immer dankbar. 

Roman Rabe